Fandom


Schreibweise: Midgardsomr, Midgardswurm
Übersetzung: Erdumgürter, Weltenschlange; Riesenstock, Riesenwolf
Weitere Namen: Jörmungand(r)
Zugehörigkeit: Schlangen
Wohnsitz: Weltmeer
Vater: Loki
Mutter: Angrboda
Geschwister: Fenrir, Hel


Die Midgardschlange ist eine dämonische Riesenschlange, die so groß ist, dass sie die gesamte Landmasse umschlingen und sich selbst in den Schwanz beißen kann.

BeschreibungBearbeiten

Die Midgardschlange ist das Kind von Loki und Angrboda. Ihre Geschwister sind die Totengöttin Hel und der Fenriswolf. Sie ist rings um die Welt Midgard gerollt und beißt sich selbst in den Schwanz. Wenn sie sich im Wasser wälzt, verursachen ihre Bewegungen gewaltige Sturmfluten.

SageBearbeiten

Das Hymirlied in der Edda erzählt von einer Angelfahrt des Asen Thor, der bei Hymir am "Rand des Himmels" den "Erdumgürter" an den Haken bekam, wobei als Köder der Kopf eines Stieres diente. Die Schlange entkam, weil Hymir die Schnur kappte, doch Thor gelang es, ihr Haupt mit seinem Hammer zu treffen, wobei die See toste und die Erde bebte.

Zur Endzeit Ragnarök wird sich die Midgardschlange im Meer wälzen, die Wellen werden die Küsten überfluten und so das Totenschiff Naglfar loskommen. Im Kampf der Asen gegen die riesischen Mächte wird zwar Thor mit seinem Hammer Mjöllnir die Midgardschlange erschlagen, doch tötet ihn ihr Gift noch im Tod.

SonstigeBearbeiten

  • Im Zuge der Christianisierung Skandinaviens setzte eine Gleichsetzung der Midgardschlange mit dem Leviathan der Bibel ein.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.