Fandom


Schreibweise: Garmr
Übersetzung: Lärmer
Zugehörigkeit: Wölfe
Wohnsitz: Hel, Gnipahellir


Garm ist der riesige Hund der Totengöttin Hel und ein Dämon der Unterwelt.

BeschreibungBearbeiten

Garm wird der erste aller Hunde genannt und bewacht am Fluss Gjöll den Eingang zur Unterwelt Hel, wo er in der Grotte Gnipahellir wohnt. Auf jeden, der hier ankommt, stürzt sich Garm, vieräugig und mit blutiger Brust. Odin begegnet ihm, als er auf Sleipnir nach Niflheim reitet.

Garm steht zu Ragnarök den Asen gegenüber und kämpft auf Seiten der Riesen. Dann wird er sich unter "grässlichem Geheule" losreißen und in die Schlacht auf dem Feld Wigrid eingreifen. Im Kampf mit Tyr sterben beide.

Ähnlichkeiten finden sich zwischen Garm und Fenrir, vergleichbar sind auch Managarm sowie Geri und Freki, Hati und Skalli. In der griechischen Mythologie gibt es den Höllenhund Kerberos, der die gleiche Aufgabe hat.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.