Fandom


Asgard1
Schreibweise: Asgardr
Übersetzung: Asenwelt, Asenraum, Heim der Asen
Zugehörigkeit: Neun Welten


Asgard ist die Himmelswelt und das Wohngebiet der Asen. Asgard ist eine Burg mit den Sälen Folkwang und Walhall und den Höfen Idafeld und Wingolf.

Asgart, das "bestgebaute Gebäude der Welt" genannt, liegt oberhalb beziehungsweise westlich der Menschenwelt Midgard und der Riesenwelt Utgard. Die Brücke Bifröst verbindet Asgard und Midgard, der Fluss Ifing trennt Asgard von dem Jötunheim. Das von den Asen besiegte Göttergeschlecht der Vanen wohnt in Vanaheim.

Im Zentrum von Asgard liegt eine große Halle für Versammlungen, Feste und Gericht mit zwölf Hochsitzen für die Götter. Von seinem Thron Hlidskialf überblickt Odin die ganze Welt.

Zu Ragnarök werden auch Asgards mächtige Mauern einstürzen.

Der Bau AsgardsBearbeiten

Die Götter bedienten sich zum Auftürmen von Asgards mächtigen Mauern des Steinmetzen Hrimthurs. Dem war als Lohn für seine Arbeit die Hand der Freyja versprochen, außerdem sollte er Sonne und Mond erhalten. Damit der Preis nicht entrichtet werden musste, riet Loki, dem Baumeister eine unmöglich scheinende Frist zu setzen. Nur wenn Hrimthurs innerhalb von sechs Monaten fertig werden würde, sollte er seinen Lohn erhalten. Der willigte ein, durfte sich aber von seinem wunderbaren Pferd Svadilfari helfen lassen.

Tatsächlich schien es, als würde Hrimthurs seinen Teil der Abmachung erfüllen - drei Tage vor Fristende waren alle Mauern erbaut, nur ein Torbogen fehlte noch. Ein weiteres Mal sprang der listige Loki ein und verwandelte sich in eine Stute. In dieser Gestalt verführte er den Hengst Svadilfari und Hrimthurs säumte die vereinbarte Frist. Wütend entpuppte er sich als Riese, den Thor schließlich mit seinem Hammer Mjöllnir zerschmetterte.

Die Burg AsgardBearbeiten

In der Götterburg Asgard befinden sich die Hallen der verschiedenen Götter, wie zum Beispiel Walhalla und Folkwang. Nach Walhalla wird die eine Hälfte der gefallenen Krieger zu Odin gebracht, die andere Hälfte kommt zu Freyja in die Halle Folkwang. Diese Einherjer werden von Odin auf den Endkampf vorbereitet, um die Götter und Menschen gegen die Riesen zu verteidigen.

Es heißt auch, dass sich Einherjer, die sich zuvor auf dem Schlachtfeld gegenseitig umgebracht haben, in Walhalla versöhnen. Vielleicht haben sie die Sinnlosigkeit ihres Krieges erkannt und erkannten erst nach dem Tod ihren wahren Feind.

Asgard und MidgardBearbeiten

Nachdem die Asen mit der Erschaffung des Lebens fertig waren, mussten sie sich um die Welten kümmern, einschließlich ihrer eigenen. Ihre eigene Welt nannten sie Asgard und die der Sterblichen Midgard. In Midgard wusste man, dass es eine Welt namens Asgard gab, und dass es die Welt ihrer Götter war, aber dass es für die Menschen unmöglich war, dort hin zu gelangen, da sich diese Welt auf einer Ebene mit Namen Idavol befand. Diese schwebte weit über Midgard.

Zusätzlich trennte noch der Fluss Ifing beide Welten von einander. Ifings Wasser gefror niemals, aber dennoch gab es eine Verbindung zwischen Asgard und Midgard. Bifrost, eine magische Brücke, ein Regenbogen, dessen Farben aus dem Feuer, dem Wasser und der Luft geboren wurden. Bifrost konnte aber nur von den Göttern selbst benutzt werden. Am Ende der Brücke, auf Midgards Seite, stand der Gott Heimdall und blies jedes Mal in sein Horn, wenn ein Gott Asgard verließ oder wieder heim kehrte.

Asgard am WeltenbaumBearbeiten

Asgard liegt auf einer Insel im Fluss Hvergelmir, der in Niflheim entspringt, unter einer der drei Wurzeln der Yggdrasil und Urstrom von elf großen Flüssen ist. Die erste Wurzel Yggdrasils liegt in Asgard verankert, unter ihr entspringt die Quelle des Schicksals (der Urdbrunnen). Die Urdquelle wird von den drei Nornen bewacht.

Asgard wird durch starke Mauern geschützt, die vor den Urdkräften schützen und vor den glühenden Flammen des Flusses. In der Mitte Asgards ist der Valaskjaff, der Thingplatz der Götter, die Festhalle der Einherjer, Valhalla und die große Ebene Vigrid, auf der die Einherjer täglich kämpfen und auf der Ragnarök stattfinden wird.

Es gibt zwei Regionen, die sich in Asgard und Midgard erstrecken: Gladsheim und Vingolf. Die Wohnorte der Götter und Göttinnen. Die Regenbogenbrücke Bifrost verbindet Midgard mit Asgard. Die Brücke versteht aus Luft und Wasser, an den Rändern wird sie von Feuer geschützt. In Asgard ist sie statisch verankert am Ort Himminbjorg, Heimdalls Turm. In Midgard verändert Bifrost ihre Position ständig. Es bedarf der Hilfe einer Valkyre oder großer Stärke des Willens, Bifrost zu beschreiten.

Asgard und AtlantisBearbeiten

Jürgen Spanuth meinte nachweisen zu können, dass in der Edda beschriebene Asgard sei Basilea gewesen, die untergegangene Königsinsel des sagenhaften Reichs der Atlanter. Es habe zwischen Helgoland und Eiderstedt gelegen und Gesteinsfelder am Meeresgrund könnten Trümmer jener einstigen Hochkultur sein, die noch ihrer Wiederentdeckung harren.

Weitere BilderBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Es gibt eine deutsch-italienische Rockband namens Asgard.
  • Ein großer Krater auf dem Jupitermond Kallisto heißt Asgard.
  • Im Nunavut-Territorium in Kanada gibt es einen 2015m hohen Berg namens Mount Asgard.
  • In der Antarktis wurde ein Gebirge Asgard Range genannt.
  • Der 1510m hohe Berg Askja in Island wird auch Asgard genannt.
  • In den Fernsehserien Stargate - SG1 und Stargate Atlantis gibt es eine außerirdische Rasse namens Asgard.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.